Lara Uhlenbroich: Mein Praktikum im Büro eines Landtagsabgeordneten

13.07.2020

Mein Praktikum absolvierte ich in der Zeit vom 8. bis zum 26. Juni 2020, im Abgeordnetenbüro von Herrn Lutz Lienenkämper (CDU), Minister der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, im Düsseldorfer Landtag.

Zu meinen Aufgaben gehörte es, täglich die Zeitungen zu lesen und dabei die relevanten, politischen Themen im Wahlkreis heraus zu schreiben. Diese Arbeit ist für alle Abgeordnetenbüros sehr wichtig, da man somit die Themen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis erfährt. Zudem kann sich ein Abgeordneter dadurch um mögliche Lösungen bemühen, indem er diese in der Ausschussarbeit im Landtag benennt oder durch Gespräche mit wichtigen Personen vor Ort und Schreiben an diese die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vermittelt.

Neben den Tageszeitungen gibt es auch zu jeder Plenarwoche die sogenannten „Themen der Woche“, welche ich lesen durfte. Diese sind eine Zusammenfassung aller Themen, die im Landtag diskutiert werden und in denen die Meinungen von den Abgeordneten und der Landesregierung dargestellt werden. Auch hier war es interessant zu sehen, wie vielschichtig und intensiv sich die Politik mit Themen auseinandersetzt.

Ebenso durfte ich bei der Beantwortung von Schreiben und Anfragen mitwirken, indem ich zu bestimmten Themen Informationen gesammelt und zusammengefasst habe.

Während meines Praktikums durfte ich mich auch in die Themen der Enquetekommission III „Subsidiarität und Partizipation. Zur Stärkung der (parlamentarischen) Demokratie im föderalen System aus nordrhein-westfälischer Perspektive“ einlesen. Hierbei habe ich gelernt, wie wichtig die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern vor Ort und in den Städten und Gemeinden für die Politik ist. Die Themen der Kommission habe ich nachher bei einem Mittagessen mit dem zuständigen Vorsitzenden, Herrn Dr. Stefan Nacke (CDU) besprochen, der mir meine Fragen dazu gekonnt beantwortet hat. Neben der Enquetekommission konnte ich wegen Covid-19 leider nur per Livestream an den Ausschusssitzungen des Haushalts- und Finanzausschusses und des Ausschusses für Digitalisierung und Innovation teilnehmen. Trotzdem war es sehr interessant zu sehen, wie die Abgeordneten in diesen Ausschüssen über die Ziele und Lösungen diskutieren.

Das Highlight meines Praktikums war die Teilnahme an der Plenumssitzung im Landtag NRW. Ein besonders wichtiges Thema der Plenarsitzung war der aktuelle Fall des Schlachthofes Tönnies, wo über 1500 Mitarbeiter mit dem Virus infiziert wurden. In Gütersloh gibt es somit einen zweiten „Lockdown“. Jedoch war auch das Leben aller Familien in der Pandemie ein Thema. Dabei kam die Fragestellung auf, wie das Leben mit der Pandemie weitergehen soll.

Sehr herzlich möchte ich mich bei Herrn Minister Lienenkämper für die Chance bedanken, dass ich einmal in den Beruf eines Politikers „hineinschnuppern“ durfte.