Lutz Lienenkämper begrüßt ungarische Gastschüler im Landtag NRW

17.09.2018

Das Gymnasium Korschenbroich pflegt bereits seit dem Jahr 1991 eine Partnerschaft mit dem Széchenyi István Gimnázium in Szolnok/Ungarn. Eine noch nicht so lange, aber mittlerweile ebenso gute Tradition ist es, dass Lutz Lienenkämper die ungarischen Schüler bei ihrem Deutschlandbesuch im Landtag von Nordrhein-Westfalen empfängt. Bei einer Führung durch das Haus durften die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren unter anderem den Plenarsaal besichtigen und sie erfuhren viele Hintergrundinformationen zum Gebäude und dem Parlamentsbetrieb.

Im gemeinsamen Gespräch interessierte sich Lutz Lienenkämper unter anderem für die Schulzeit der Jugendlichen, die am Gymnasium nach zwölf Jahren ihren Abschluss machen. Die Schüler selbst berichteten über ihre Eindrücke von Deutschland, dass hier vor allem die Straßen sauberer und die Bahn moderner seien als bei ihnen daheim.

Begleitet wurden die Schüler von ihren Lehrerinnen Csilla Glodeák und Rózsa Szücs sowie ihrem Schulleiter Lászlo Deák. Auf deutscher Seite betreute erneut Gesa Gebbers vom Gymnasium Korschenbroich die Gäste aus Ungarn. Der Besuch im Landtag war einer der letzten Programmpunkte des einwöchigen Besuchs der Partnerschule, denn tagsdarauf sollte es wieder heimwärts gehen. 

Für kommende Besuche der Partnerschule des Gymnasiums Korschenbroich in seinem Heimatwahlkreis sprach Lutz Lienenkämper die Einladung aus, auch in Zukunft die Gastschüler und Lehrer im Landtag gerne empfangen zu wollen. "Es ist sehr erfreulich, dass diese aktive Partnerschaft dank des großen Engagements der Lehrer beider Schulen so lange schon besteht und es ist nur wünschenswert, dass sie auch zukünftig aufrecht erhalten bleibt", so der Abgeordnete.