NRW-Koalition stößt Prozess für eine gesamtheitliche Digitalstrategie an

05.03.2018

Die NRW-Koalition stößt mit ihrem Antrag "Chancen der Digitalisierung erkennen und nutzen" in den parlamentarischen Gremien einen Prozess an, an dessen Ende die Digitalstrategie für Nordrhein-Westfalen stehen wird. Im Gespräch mit Experten aus allen Teilen der Gesellschaft wollen wir die Basis für eine fachübergreifende Digitalstrategie in NRW schaffen.

Digitalisierung ist ein gesamtheitlicher Prozess, der alle Lebensbereiche einschließt und enormes Gestaltungspotential bietet. Um diesen Prozess auch im ethischen, moralischen Sinne bestmöglich voranzubringen, bedarf es umfassender Informationen, einer konstruktiven und kritischen Analyse, sowie einer offenen Debatte. Die Ergebnisse dieser Debatte sollen in konkreten Handlungsstrategien münden, für Themen wie digitale Verwaltung und Datensicherheit, Arbeit und Wirtschaft, schulische Bildung, Energie, Stadtentwicklung und Mobilität. Wir wollen die Menschen mitnehmen auf dem Weg zu einem digitalen Nordrhein-Westfalen. Die Chancen, die sich bieten, wollen wir nutzen, und wir suchen gleichzeitig Antworten und Lösungen auf die Herausforderungen der Digitalisierung.

Im Einzelnen forciert die Koalition aus CDU und FDP mit ihrem Antrag, dass sich der Landtag zu einer Digitalpolitik bekennt, die sich an den Chancen der digitalen Transformation ausrichtet und dem Willen folgt, diese Chancen zu erkennen und einzulösen. Diese Digitalpolitik erkennt und analysiert die Herausforderungen der Digitalisierung in allen Lebensbereichen und bietet Antworten und Lösungsansätze für alle Menschen vor dem Hintergrund der laufenden rasanten und tiefgreifenden Veränderungsprozesse. Die Erarbeitung konkrete Handlungsstrategien sieht der Antrag vor allem für die Bereiche Digitale Verwaltung und Datensicherheit, Arbeit und Wirtschaft, Schulische Bildung, Energie sowie Stadtentwicklung und Mobilität vor.