Vorlese-Stunde in der Schule mit phantasievollen und lustigen Geschichten

19.11.2018

Einen schönen und entspannten Start in die neue Woche erlebte Lutz Lienenkämper beim Vorlesen in der Grundschule Budica. Im Rahmen der Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag besuchte der CDU-Landtagsabgeordnete und Minister der Finanzen auf besondere Einladung die Gemeinschaftsgrundschule in Kaarst-Büttgen in seinem Heimatwahlkreis und trug rund 60 Kindern aus den vierten Klassen mehrere Kurzgeschichten aus dem Band "Erzähl uns eine Geschichte" der Stiftung Lesen vor.

Mit kleiner Bühne und Leselampe hatte die Schule die Vorlesestunde perfekt vorbereitet. Die Kinder saßen still und brav auf ihren Plätzen, lachten über die Streiche der Geschwister Herdmann, den Zwist zwischen Jungen und Mädchen oder die Erlebnisse mit dem neuen Baby in der Familie. Dabei malten sie sich zu den phantasievollen Geschichten bestimmt ihre eigenen Bilder im Kopf, denn irgendwie hatten sie auch alle etwas Wahres an sich, womit sich die Schüler identifizieren konnten.

Für den Landespolitiker ist der bundesweite Vorlesetag immer ein angenehmer, aber ebenso  wichtiger Termin. "Das Vorlesen besitzt eine wichtige Bedeutung für die Entwicklung der Kinder. Es regt ihre Vorstellungskraft an und soll sie für das selbstständige Lesen begeistern. Deshalb unterstütze ich die Aktion des bundesweiten Vorlesetags seit vielen Jahren und habe mir auch dieses Mal wieder gerne Zeit dafür genommen", sagt Lutz Lienenkämper. Dem Finanzminister hatten es seine Zuhörer übrigens gleich getan und im Vorfeld selbst jüngeren Kindern vorgelesen.

Der Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen, DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung und findet seit 2004 mit stetig steigender Teilnehmerzahl statt. Mehr als 686.000 Vorleser und Zuhörer vermelden die Organisatoren in diesem Jahr.