INKLUSIONSSCHECKS NRW: 600.000 EURO IN 2022


Ab 01.02.2022 unterstützt Nordrhein-Westfalen mit seinem Inklusionsscheck wieder Vereine, Organisationen und Initiativen beim Abbau von Barrieren und Inklusionsmaßnahmen mit pauschal 2.000 €. Gefördert wurden in der Vergangenheit über dieses Verfahren beispielsweise mobile Rampen, Gebärdendolmetscher, der barrierefreie Umbau von Informationsmaterialien oder Webseiten. Besonders profitieren bei diesem Konzept auch kleinere Gruppierungen, denen auf diesem Wege unkompliziert und unbürokratisch geholfen werden kann. Insgesamt stehen 600.000 € in diesem Jahr zu Verfügung.

Inklusionsschecks können bis zum 30. September 2022 beantragt werden. Voraussetzung ist, dass die Maßnahme in NRW umgesetzt wird und explizit zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen dient.

Weitere Informationen und den Weg zum Antrag, der ab sofort gestellt werden kann, finden Sie hier: https://www.mags.nrw/inklusionsscheck