Wahlkreis profitiert von Fördermittel zur Nahmobilität

Aktualisiert: 17. März



Die NRW-Koalition geht die Verkehrswende beherzt an. Noch nie zuvor hat die Landesregierung so viele Maßnahmen zur Nahmobilität ergriffen, was sich ebenfalls in der insgesamten Fördersumme wiederspiegelt, die im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen ist. Insgesamt 253 Maßnahmen mit einem Volumen (inklusive der Fördermittel des Bundes) von 98,1 Millionen sind darin enthalten.

Für Meerbusch konnten 65.000€ an Fördergelder für eine Verkehrserhebung Mobilität gewonnen werden, die in Kooperation mit der Technischen Universität Dresden durchgeführt wird.

Jüchen kann sich über den Ausbau des Radweges zwischen dem Scheulenbend und Garzweiler freuen. Dazu stellt das Landesverkehrsministerium 81.000€ zur Verfügung.